Nach dem Terroranschlag in den USA

Notrufnummern und Infoadressen

"Das ist alles unfassbar", so lautet der einstimmige Tenor weltweit. Nach den Terroranschlägen in den USA sind auch in Deutschland die Sicherheitsvorkehrungen verstärkt worden. Für alle amerikanischen Einrichtungen im Bundesgebiet wurde erhöhter Objektschutz angeordnet. Auch an deutschen Flughäfen herrschen bis aufs Weitere höchste Sicherheitsvorkehrungen.

Inwieweit die Terroranschläge Auswirkungen auf die Bundesbürger, Einrichtungen und Verkehrsmittel haben, lässt sich nur schwer abschätzen. Die Ausmaße der Katastrophe werden wohl erst in einigen Tagen oder Wochen ersichtlich sein. Auf jeden Fall haben die schrecklichen Ereignisse bundesweit eine Welle der Anteilnahme und Hilfsbereitschaft gegenüber den Opfern und Angehörigen ausgelöst. Bundesweit wurden in allen deutschen Großstädten Krisenstäbe eingerichtet.

Da Behörden und Infodienste auf Grund vieler Anrufe momentan überlastet sind, möchten wir Sie bitten, nur im dringenden Notfall nachfolgende Service-Nummern anzurufen:

Für alle, die sich Sorgen um ihre Angehörigen in den USA machen, hat das Innenministerium bundesweit einheitliche Kontaktnummern eingerichtet:

018 88 / 17 46 00 oder 030 / 5000 4600
Info-Telefon der NRW-Landesregierung:
0180 / 31 00 110.

Die Notrufnummer der betroffenen Fluggesellschaften:
American Airlines: 069 / 50 98 50 70.
United Airlines: 001-8 00 / 932 85 55.

Informationen über geplante beziehungsweise gebuchte Lufthansa-Flüge erhalten Sie unter:
08 00 / 100 94 99 und unter www.lufthansa.com

Deutsche konsularische Vertretungen in den USA:
Washington 001-202 / 2 98 81 41
New York 001-212 / 6 10 97 00
Chicago 001-312 / 5 80 11 99

Reiserecht In Sachen Reiserecht können Sie sich an die Verbraucherzentralen wenden. Ihre
Verbraucherzentrale finden Sie über den Dachverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände (vzbz).
Außerdem führt die Deutsche Gesellschaft für Reiserecht eine Datenbank mit auf Reiserecht spezialisierten Anwälte.

Verbraucherzentrale Bundesverband

Markgrafenstr. 66
10969 Berlin
Tel.: 030- 25 800 0
Fax: 030- 25 800 218
E-Mail: info@vzbz.de
(Über "Links" kommen Sie zu den Seiten der einzelnen Verbraucherzentralen, wo Sie weitere Informationen zu den aktuellen Fragen zum Reiserecht finden)

Deutsche Gesellschaft für Reiserecht e.V.

In den Eichen 79
65835 Liederbach
Tel./Fax: 069- 96 20 10 26
E-Mail: info@dgfr.de

Deutsches Institut für Psycho-Traumatologie (DIPT)

Springen 26
53804 Much
Fax: 02245 / 91 94 10
Hier finden Betroffene Hilfe nach Katastrophen, Gewaltverbrechen u.ä.


Fenster schließen

ZDF, 14.09.2001
Originaladresse: ZDF